SEO – suchmaschinenoptimiertes Schreiben
 Bild einer Skizze SEO

geschrieben von GLOBAL TRANSLATIONS am 15.06.2017

SEO – sind Sie diesen drei Buchstaben bereits begegnet? Wenn nicht, dann werden Sie es in näherer Zukunft bestimmt tun. Doch worum geht es genau?

 

SEO ist die Abkürzung des englischen Begriffs Search Engine Optimization, auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Unter diesem Begriff verstehen wir den optimalen Aufbau einer Website, damit diese von Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo möglichst oft aufgerufen wird. SEO-Texte sind also ideales Futter für Suchmaschinen.

 

Das Thema SEO beinhaltet technische Aspekte wie zum Beispiel die Verbesserung des Backlinkaufbaus oder die Vermehrung der Links auf einer Website. Ebenso wichtig ist jedoch der redaktionelle Aspekt – also die Optimierung aller sprachlichen Inhalte auf einer Website.

Alle Inhalte müssen so geschrieben sein, dass eine Website von den Suchmaschinen möglichst schnell gefunden wird. Je optimierter Ihre Website, desto besser deren Ranking bei der Suchmaschine!

 

Eine Faustregel in diesem Zusammenhang ist die Folgende:

 

80 Prozent der Besuche einer Site kommen aufgrund der stärksten 20 Prozent der Suchbegriffe zustande.

 

Doch was heisst das konkret für suchmaschinenoptimiertes Schreiben?

 

Zentral im Zusammenhang mit redaktioneller Suchmaschinenoptimierung ist der Begriff „Keyword“. Unter Keywords versteht man Wörter oder Wortkombinationen, mit denen das Thema einer einzelnen Webseite umrissen wird und die gleichzeitig von der suchenden Person am liebsten verwendet werden.

 

Im Fall einer Website zum Thema Kinder-Autositze wären also mögliche Keywords zum Beispiel: Kindersitz, Kinder-Autositz, Autositz für Kinder oder Kinder im Auto.

 

Suchmaschinenoptimiertes Schreiben bedeutet dann, diese Keywords im Text der entsprechenden Website einzubauen.

 

Tipps für gelungene SEO-Texte:

  • Legen Sie die Inhalte der einzelnen Webseiten ihrer gesamten Internetseite fest. 
  • Wenn die Themen definiert sind, können Sie mit der Suche nach geeigneten Keywords beginnen. Pro Webseite braucht es in der Regel ein bis drei Keywords.
  • Mit speziellen Tools können Sie die wichtigsten Keywords zu einem Thema herausfiltrieren.

Hier ein Beispiel eines solchen Tools:

 

https://adwords.google.ch/KeywordPlanner

  • Verfassen oder optimieren Sie den Text zu Ihrem Webseiteninhalt. Er sollte in der Regel 300 bis 500 Wörter enthalten. Jedes Keyword sollte nicht mehr als 1 bis 3 Prozent der gesamten Wörterzahl des Textes ausmachen. Kommt ein Keyword allzu oft vor, wird der Text von den Suchmaschinen wieder als weniger gut taxiert.

Beispiel: Ein Text von 300 Wörtern zum Thema Autokindersitze sollte also drei- bis neunmal das Wort Kindersitz oder drei- bis neunmal die Wortkombination Autositz für Kinder enthalten.

 

Achten Sie neben der korrekten Verwendung der Keywords auf folgende weiteren Aspekte:

  • Erstellen Sie die Inhalte selbst – Suchmaschinen belohnen SEO-Texte, die nirgendwo sonst vorkommen.
  • Nicht alle Überschriften sollten Keywords enthalten – vermeiden Sie gleich wie bei der Anzahl Keywords einen Overload.
  • Verwenden Sie die Keywords tendenziell am Anfang und gegen Ende der SEO-Texte.
  • Achten Sie auf eine übersichtliche Textformatierung mit unterschiedlichen Formatierungsmöglichkeiten, die Sie jedoch gezielt einsetzen. Suchmaschinen belohnen gut lesbare, nutzerfreundliche Formatierungen.
  • Strukturieren Sie ihre SEO-Texte. Achten Sie auf Vollständigkeit, Einfachheit und Konsistenz.
  • Wählen Sie sinnvolle Informationsdarstellungsarten. Auch hierfür werden Sie von den Suchmaschinen belohnt.
  • Schreiben Sie der der Zielgruppe angepasst.
  • Und zu guter Letzt: Ein SEO-Text ist wie jeder andere Text fehlerfrei und stilistisch sauber geschrieben.

Nun wünschen wir Ihnen viel Energie beim Tüfteln mit SEO und freuen uns mit Ihnen auf ein besseres Ranking Ihrer Website im Internet!

 

Autorinnen: Tatjana Greber-Probst, Nicole Hunziker, Myriam Cavegn

 

 

 
Loading

0 von 0 Kommentaren

Kommentar schreiben