Leerzeichen sind auch Zeichen
 Bild einer Computertastatur mit Pfeil auf Leertaste

geschrieben von GLOBAL TRANSLATIONS am 27.07.2018

Leerzeichen … Sie scheinen vernachlässigbar, doch das ist ein Trugschluss. Unterschlagen wir sie, erzeugen wir nicht selten eindeutige Rechtschreibefehler.

 

Leerzeichen wurden in unserer Blog-Vergangenheit in unterschiedlichen Zusammenhängen bereits erwähnt. Es mag sich um ein Detail handeln, dennoch möchten wir den Leerzeichen im Folgenden einen ganzen Beitrag widmen. Denn gleich wie Punkt und Komma sind auch sie Zeichen, deren Gebrauch gewissen Regeln unterliegt.

 

Anders als die Kommata kann man Leerzeichen schlecht irgendwo falsch einbauen. Wenn ein Leerzeichen dennoch fälschlicherweise irgendwo reinrutscht, ist es entweder (wie zum Beispiel ein doppeltes Leerzeichen zwischen zwei Wörtern) kaum ersichtlich oder aber springt einem (innerhalb eines Wortes) als Tippfehler sofort ins Auge. In beiden Fällen kann man schlecht von einem Rechtschreibefehler sprechen.

 

Eindeutige Rechtschreibefehler im Zusammenhang mit dem Leerzeichen fallen somit immer in die gegenteilige Kategorie: Das Leerzeichen wird unterschlagen.

 

Widmen wir uns im Zusammenhang mit dem vergessenen Leerzeichen den drei hauptsächlichen Fehlern:

Leerzeichen vor und nach Auslassungspunkten

Die berühmten drei Pünktchen, die sogenannten Auslassungspunkte, werden zu oft nur als Denkpause interpretiert und deshalb nicht mit einem Leerzeichen abgetrennt. Es handelt sich bei den Auslassungspunkten jedoch im eigentlichen Sinne um den Ersatz für ein fehlendes Wort oder eine ganze Wortgruppe, die man nicht nennen will. Aus dieser Perspektive ist es logisch, dass man die Auslassungspunkte erst nach einem Leerzeichen setzt. Ein Wort oder eine Wortgruppe würde ja auch erst nach einem Leerzeichen folgen.

 

Zum besseren Verständnis das folgende Beispiel:

 

Das war die Geschichte von Linda und Peter. Und wenn sie nicht gestorben sind, …

 

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Leerzeichen zwischen Bestandteilen einer Abkürzung

Bestandteile einer Abkürzung werden ebenfalls mit Leerzeichen voneinander getrennt, da sich hinter den Abkürzungen ja ganze Wörter verstecken. Vor diesem Hintergrund macht das Leerzeichen Sinn, da man zwei Wörter immer mit Leerzeichen voneinander abtrennt.

 

z. B. => zum Beispiel

u. a. => unter anderem

d. h. => das heisst

Leerzeichen zwischen Masseinheiten und Zahlen

Auch Zahlen und ihre dazugehörigen Masseinheiten werden mit einem Leerzeichen voneinander abgetrennt.

 

7 cm

15 g

180 km

 

In den genannten Beispielen geht das Leerzeichen nicht immer vergessen. Sehr oft anzutreffen ist jedoch das unterschlagene Leerzeichen zwischen Zahl und Prozentangabe.

 

Falsch: 30%

Richtig: 30 %

 

In allen genannten Fällen (Auslassungspunkte, Abkürzungen, Masseinheiten) verhindert ein geschütztes Leerzeichen einen Zeilenumbruch, der die Bestandteile vor und nach dem Leerzeichen fälschlicherweise trennt.

 

Zur Veranschaulichung folgendes Beispiel:

 

Lena und Marc waren verhältnismässig schwere Babys. Lena wog 2800
g und Marc 2450 g, was für Zwillinge ein gutes Gewicht ist.

 

Der alleinstehende Buchstabe "g" wirkt optisch sehr schlecht und könnte wie erwähnt durch ein geschütztes Leerzeichen verhindert werden.

 

Sie erzeugen das Letztere mit Windows durch die Tastenkombination CTRL + SHIFT + Leertaste und auf Mac mit ALT + Leertaste. 

 

So unscheinbar es auch scheinen mag – das Leerzeichen soll genauso korrekt verwendet werden wie alle anderen Elemente der deutschen Sprache auch. Räumen Sie ihm in Zukunft also immer dann einen Platz ein, wenn es die Regeln verlangen.

 

Autorinnen: Tatjana Greber-Probst, Nicole Hunziker, Myriam Cavegn

 

 

 

 
Loading

0 von 0 Kommentaren

Kommentar schreiben

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNS IM GT-FILM!