Knacknuss Werbung übersetzen
 Foto Werbeslogan BLS "Für alles, was Sie bewegt."

geschrieben von GLOBAL TRANSLATIONS am 02.09.2016

Werbung übersetzen ist anspruchsvoll – in vielen Fällen entstehen Knacknüsse aufgrund fehlender Entsprechungen in den unterschiedlichen Sprachen.

 

In unserem letzten Beitrag haben wir bereits darauf hingewiesen: Die Annahme, dass jedes Element einer Ausgangssprache in der Zielsprache eine präzise 1:1-Entsprechung hat, ist völlig falsch. Genau jene Tatsache macht die Übersetzungsarbeit spannend, erfordert jedoch nicht selten auch überdurchschnittliches Engagement bei der Suche nach guten Lösungen.

 

Fehlende Entsprechungen sind im Übersetzeralltag omnipräsent. Oft müssen sie mittels Erklärungen oder Zusatzelementen in der Zielsprache ausgeglichen werden.

Razliubit!

Das russische „razliubit“ (sich entlieben) aus unserem letzten Beitrag zum Beispiel müsste in der deutschen Version vielleicht in „ich habe keine Gefühle mehr“ umgewandelt werden. Die Übersetzung wird mangels genauer Entsprechung somit länger und umständlicher. Manchmal sind auch erklärende Elemente in Klammern notwendig, damit fehlende Entsprechungen kompensiert werden können, so wie im folgenden Beispiel eines Textbausteins aus dem englischen Rechtssystem:

 

The tort of negligence is a …

 

Da unser Rechtssystem völlig anders aufgebaut ist, muss hier in gewissem Sinne erklärend übersetzt werden:

 

Beim englischen Tort of Negligence (unerlaubte Handlung in Form von Fahrlässigkeit) handelt es sich um …

 

Und erneut wird die Übersetzung länger, umständlicher und vielleicht auch schwerfälliger.

Werbung

Wie aber lösen wir ähnliche Probleme, wenn wir Werbung übersetzen? Werbeslogans sind kurz und prägnant – komplizierte Übersetzungen sind definitiv nicht angesagt. Und Werbung übersetzen bedeutet bekanntlich dieselbe Wirkung erzeugen. Wir sind also gezwungen, Werbebausteine mit viel Erfindergeist in eine neue Sprache zu transferieren, um bei Empfängern unterschiedlicher Sprache dasselbe Interesse zu wecken.

 

Gerade kürzlich begegneten wir in der Übersetzung einer Werbebroschüre dem Namen einer Sauna-Duftnote:

 

Abendfrische

 

Die 1:1-Entsprechung für die Benennung des Dufts würde „fraîcheur du soir“ lauten, was „Abendfrische“ oder „Abendkühle“ bedeutet. Ist diese Übersetzung jedoch passend im Zusammenhang mit einem wohltuenden Saunabesuch? Geht es nicht eher um einen Duft, der uns für den Abend beleben soll? Mr. Translator hätte für „énergie du soir“ (Energie für den Abend) optiert. Von 1:1-Entsprechungen keine Spur mehr …

Bei diesem Beispiel geht es noch nicht einmal um einen peppigen Slogan, aber die Übersetzungsarbeit verläuft bereits nicht mehr gradlinig.

 

Richtige Slogans fordern uns noch mehr. Oft bestehen sie aus Wortspielen, die man ebenso nicht einfach problemlos in eine andere Sprache übertragen kann. Was machen wir zum Beispiel mit dem knackigen Spruch der BLS auf dem Foto?

 

Für alles, was Sie bewegt.

 

Das Wort „bewegen“ wird hier gleichzeitig im Sinne von „transportieren“ und „emotional berühren“ gebraucht. In der französischen Sprache finden wir jedoch keinen Begriff, dessen Doppeldeutigkeit in ähnlicher Weise brauchbar ist. Leider können wir uns nicht mehr erinnern, welche Lösung Mr. Translator dazumal hervorzauberte.

 

Auch auf einem Plakat der SBB entdeckten wir vor nicht allzu langer Zeit eine wunderbare Übersetzungsknacknuss:

 

Wir bringen Sie hin und weg.

 

Diese Mischung aus „hinbringen und wegbringen“ und „hin und weg sein“ im Rahmen eines Wortspiels in die französische Sprache zu übertragen, gelang nicht.

 

Embarquez pour un voyage magique.

 

So lautet die trockene Übersetzung. Nun ja, leider gehören auch Verluste zum Übersetzeralltag ... Dennoch sind wir froh, für diesen Verlust nicht verantwortlich zu sein. ;-)

 

Sehr oft spielt Werbung übrigens auch mit Stilmitteln, wie im folgenden, sehr bekannten Beispiel:

 

Actimel aktiviert Abwehrkräfte.

 

Die drei gleichen Anfangsbuchstaben verleihen der Meldung zusätzliche Wirkung. Auch hier musste dazumal in der französischen Version auf dieses Stilmittel verzichtet werden:

 

Actimel fait de la résistance.

 

Oder Sie erinnern sich sicher an folgenden berühmten Schweizer Werbespruch:

 

Me het de Wernli eifach gernli.

 

Zum Glück musste diese spezielle Mundartkreation zu dieser Zeit nicht in andere Sprachen übertragen werden …

 

Werbung übersetzen heisst also kreativ sein. Gelungene Übersetzungen in diesem Bereich sind gleich peppig wie die Originale und beinhalten ähnliche Stilelemente oder Wortspiele.

 

In diesem Zusammenhang kann der Laie nun vielleicht besser nachvollziehen, dass die Übersetzung eines kurzen und womöglich auch einfach verständlichen Slogans manchmal mehrere Stunden Gedankenarbeit erfordert.

 

Mr. Translator dankt somit für Ihr Verständnis, wenn bei Werbeübersetzungen auch der Preis etwas höher ausfällt. :-)

 

Autorinnen: Tatjana Greber-Probst, Nicole Hunziker, Myriam Cavegn

 

 

 
Loading

0 von 0 Kommentaren

Kommentar schreiben