Dr. med. dent., Prof. lic. phil. hist., Sr Mger, CEO etc. etc.
 Foto einer Schere, die ein Post-it mit dem Text "Abkürzung" zerschneidet.

geschrieben von GLOBAL TRANSLATIONS am 22.02.2017

Abkürzungen – es mag sich um ein Detail handeln, aber auch Details sollen gepflegt sein.

 

Abkürzungen sind in allen Sprachen omnipräsent. Auch im Deutschen treffen wir sie häufig an. Ihre Verwendung macht durchaus Sinn, leider werden Abkürzungen aber viel zu oft nicht richtig gebildet und auch nicht korrekt in den Text eingebettet. Höchste Zeit also, das Thema kurz aufzurollen und neu abzuspeichern.

Schreibweisen

Es verhält sich ähnlich wie mit den Kommas: Viele von uns haben den Eindruck, die Bildung von Abkürzungen sei eine Frage des gesunden Menschenverstandes oder des guten Sprachgefühls. Leider ist dem nicht so. Das Regelbuch macht auch vor dem Thema Abkürzungen nicht halt.

Die wichtigsten Grundsätze:

1. Punkt nach Abkürzungen

Die allgemeine Regel besagt, dass nach Abkürzungen ein Punkt steht.

Dr. für Doktor

usw. für und so weiter

z. B. für zum Beispiel

Langnau i. E. für Langnau im Emmental

 

Die Gross- und Kleinschreibung ergibt sich aus der herkömmlichen Schreibweise der abgekürzten Wörter.

Wichtig: Besteht eine Abkürzung aus zwei oder mehreren Wörtern, die mit Punkt abgekürzt werden, bleibt der Leerschlag innerhalb der Abkürzung zwingend bestehen.

z.B. -> z. B.

i.E. -> i. E.

2. Kein Punkt bei Abkürzungen

Wie immer gibt es Ausnahmen zur Grundregel. So werden international festgelegte Abkürzungen ohne Punkt gebildet.

s für Sekunden

Mhz für Megahertz

SW für Südwesten

CHF für Schweizer Franken

 

Was die Gross- und Kleinschreibungen der erwähnten Abkürzungen betrifft, lohnt es sich, ein Wörterbuch zu konsultieren, da keine Einheitlichkeit besteht.

 

Ebenfalls ohne Punkt werden sogenannte Initialwörter geschrieben. Initialwörter sind Kurzwörter, die aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildet werden.

PA für Personal Assistant

GP für Grand Prix

EU für Europäische Union

Initialwörter bestehen stets aus Grossbuchstaben.

 

In das gleiche Kapitel (Schreibung ohne Punkt) fallen Abkürzungen, die aus einzelnen Buchstaben einer Wortzusammensetzung entstehen.

TV für Turnverein

ZGB für Zivilgesetzbuch

StUffz für Stabsunteroffizier

GebVSchKG für Gebührenverordnung vom 23. September 1996 zum Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs

 

Generell werden die Buchstaben der Hauptbestandteile einer Wortzusammensetzung in der Abkürzung gross und alle anderen Buchstaben klein geschrieben. In komplexen Fällen lohnt sich auch hier die Konsultation eines Wörterbuchs.

 

Wie Sie sehen, unterliegt die Bildung der Abkürzung logischen Bestimmungen. Weiter ist auch die Einbettung von Abkürzungen in ihrem sprachlichen Umfeld klar geregelt.

3. Abkürzungen am Satzende

Wenn eine Abkürzung mit Punkt am Satzende steht, bildet der Abkürzungspunkt zugleich den Schlusspunkt des Satzes.

Es ging im Referat um Städte, Länder, Flüsse usw.

 

Achtung: Diese Regel gilt nicht für Frage- und Ausrufezeichen. In den erwähnten Fällen braucht es den Abkürzungspunkt.

Ist er wirklich Präsident a. i.?

 

Bei Abkürzungen ohne Punkt am Satzende muss der Schlusspunkt gesetzt werden.

Das ist ein Paragraph aus dem OR.

 

Achtung: Diese Regel gilt nicht für Frage- und Ausrufezeichen. In den erwähnten Fällen braucht es den Schlusspunkt nicht.

Unglaublich, er fährt einen nagelneuen VW!

4. Abkürzungen im Plural

Die Anzeige des Plurals bei Abkürzungen ist nicht notwendig.

Oft wird der Plural angezeigt, wenn es um Abkürzungen geht, die auch als solche gesprochen werden.

die Lkws

die GmbHs

 

In einigen Fällen, vor allem in Fachtexten, wird der Plural mit einer Buchstabenverdoppelung ausgedrückt.

ff. für folgende (Seiten)

Jgg. für Jahrgänge

5. Abkürzungen in den unterschiedlichen Fällen

Auch hier gilt die Regel, dass die Anzeige unterschiedlicher Fälle bei Abkürzungen eigentlich nicht notwendig ist.

d. J. für dieses Jahres (nicht. d. Js.)

 

Wieder ist es jedoch so, dass die sprechbaren Abkürzungen oft eine Endung zur Anzeige eines anderen Falles haben.

des EKGs

des Pws

 

Haben wir etwas Licht in die Dunkelheit des Abkürzungsdschungels gebracht?

 

Wenn nicht, melden Sie sich bitte asap bei unserem GTBT.* ;-)

 

Autorinnen: Tatjana Greber-Probst, Nicole Hunziker, Myriam Cavegn

 

*asap: as soon as possible/GTBT: GLOBAL TRANSLATIONS BLOG TEAM

 

 

 

 
Loading

1 von 1 Kommentaren

Ursula Jeanmonod, Samstag, 25. Februar 2017 13:42

4. Abkürzungen im Plural - angezeigt, wenn er als solcher gesprochen wird.

Warum ein "s" bei Lkws? Es heisst doch, der Lastkraftwagen, die Lastkraftwagen. Kein "s" vorhanden. Aehnlich bei GmbHs. Weil hier Einzahl und Mehrzahl beide den Artikel "die" haben, müsste man besser ein Zusatzwort finden, um die Mehrzahl auszudrücken. "Die verschiedenen GmbH" oder "die kleinen und grösseren GmbH". Bin gespannt auf Ihre Nachricht, vielen Dank.

Freundliche Grüsse, Ursula Jeanmonod

Myriam Cavegn, Mittwoch, 1. März 2017 11:33

Guten Tag Frau Jeanmonod

 

Vielen Dank für Ihre interessante Frage. Abkürzungen, die nur im geschriebenen Text verwendet werden, werden normalerweise nicht gebeugt – es sind also keine Pluralendungen notwendig. Um Missverständnisse zu vermeiden, kann jedoch die Beugungsendung angefügt werden. Abkürzungen, die auch als solche Gesprochen werden – wie Ihre beiden Beispiele – werden häufiger gebeugt. Um den Plural anzuzeigen, wird das Plural-s angehängt. Es sind aber beide Formen korrekt: die Lkw/die Lkws und die GmbH/die GmbHs.

 

Liebe Grüsse

GLOBAL TRANSLATIONS

Kommentar schreiben